Wir sind Stolz auf unsere erste Aufführung im echten Thteaterstadl...

Der Inhalt des Stückes

„Nachtclubheinzi“, der Boss der Wiener Rotlichtszene, ist gestorben. Joe Spider, der Sohn des Verstorbenen, erfährt durch den Nachlassverwalter, dass er nicht Alleinerbe ist, sondern das Vermögen mit seinen zwei außerehelichen, bis dato nicht bekannten Schwestern Walpurga und Marie-Luise teilen muss. Um das Erbe antreten zu können, müssen die Geschwister allerdings eine Woche gemeinsam im „Laufhaus zum Paradies“ verbringen.

Wer sich dem entzieht, erbt nichts. Sollte allerdings innerhalb eines halben Jahres ein Kind von Spider auftauchen, so wird dieses als Haupterbe eingesetzt und die Geschwister bekommen nur den Pflichtteil. Spider gefällt der letzte Wille seines Vaters gar nicht und so plant er, gemeinsam mit seiner Freundin Coco, der Besitzerin vom „Paradies“, seine Schwestern los zu werden.

Doch die Vertreibung aus dem „Paradies“ gelingt nicht, da hilft es auch nicht, dass Elisabeth, Cocos dümmliche Schwester, die naive Rosa vom Land und der einfältige Sascha auf die beiden losgelassen werden. Auch die Versuche, Walpurga und Marie-Luise umzubringen, scheitern. Der vermeintliche Geldregen flattert jedoch wie ein Fähnchen im Wind bald hierhin, bald dorthin. Wer von all diesen Paradiesvögeln wird nun erben?

Video des Theaterverbandes auf Youtube

logo

Leutascherstraße 690
6100 Seefeld in Tirol
email: wakistheaterstadl@hotmail.com 
telefon: 0680 1206 616

 

 
Wir benutzen Cookies
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Website von wesentlicher Bedeutung, während andere uns dabei helfen, diese Website und die Benutzererfahrung zu verbessern (Tracking-Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies zulassen möchten oder nicht. Bitte beachten Sie, dass Sie möglicherweise nicht alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Sie sie ablehnen.